Castor-Transport

Im November lassen wir unseren eigenen Castor in Originalgröße durch zehn Innenstädte rollen. Unsere Tour endet nicht in Gorleben, sondern in Berlin, wo wir von Umweltminister Röttgen fordern: der undichte Salzstock darf nicht zum Endlager werden!


Vom Druck von Infomaterialien über die Behördengenehmigungen bis zur Miete von Lautsprechern und Tieflader – die Tour kostet viel Geld. Umgerechnet benötigen wir für jeden Kilometer gut zehn Euro.
Lassen Sie mit Ihrer Spende unseren Castor-Transport rollen!

https://www.campact.de/atom2/spenden/donate7

— erstellt auf iPhone mit BlogPress

About these ads
Über

Journalist :: Fotograf :: Designer 20 Jahre Pressefotograf, Redakteur, Freiberufler Freier Designer für Print und Web Arbeite für Handwerker, Biobauern, ökologisch und sozial orientierte Betriebe und Freiberufler. Keine Geschäfte … … mache ich mit Firmen oder Organisationen, - deren Tätigkeit sich gegen das friedliche Zusammenleben der Völker richtet - die in Menschenhandel, Kinderarbeit, Tierversuche verstrickt sind - die mit Gentechnik, Atomenergie, Kriegswaffenexport zu tun haben - die ihren Firmensitz zwecks Steuerhinterziehung im Ausland haben

Tagged with: , ,
Veröffentlicht in Termin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

c4Photos
IMG_1352_fotor

Edermündung

Pusteblume in der Ederwiese

Edermündung

Mehr Fotos
Keine Waffen nach Syrien!

Nach den Engländern, deren Geheimdienste schon lange den Krieg in Syrien schüren, will jetzt auch die frühere Kolonialmacht Frankreich die von der Al Kaida dominierte "Opposition" in Syrien mit Waffen aufrüsten.

Es ist offensichtlich, dass die so genannte Freie Syrische Armee FSA trotz massiver Unterstützung mit den Waffen und Dollars der USA und der Golfstaaten, nicht weiter kommen.

Das syrische Volk steht hinter seiner Regierung und unterstütze die syrische Armee im Kampf gegen die "Rebellen", bei denen immer häufiger die schwarzen Flaggen der Al Kaida flattern.

Vor allem die syrischen Frauen wollen sich dem Diktat dieser "Gotteskrieger" auf keinen Fall unterwerfen.

Hände weg von Syrien! Keine Waffenexporte!

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 6 Followern an

Member of The Internet Defense League

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: