Nato will Krieg – Türkei spielt den Kettenhund

Da ist die wieder, die Koalition der Willigen, die „Achse des Guten“. Da müssen bei jedem friedliebendem Menschen die Alarmglocken läuten.

Die Nato will sich offensichtlich nicht länger mit der Tatsache abfinden, dass ihre Geheimdiensttruppen und die millionenschweren Waffenlieferungen an die Rebellen bisher nur Zerstörung gebracht und Al Quaida-Terror gefördert haben, aber die syrische Armee nicht wirklich erschüttern konnten.


Jetzt soll es also direkt zur Sache gehen und die türkischen Faschisten machen den Kettenhund. Der Anlass ist mehr als zweifelhaft und sieht eher nach dem Muster des Hitler-Überfall auf Polen aus: „Es wird zurückgeschossen.“ Denn niemand kann der Granate, die an der Grenze zwischen Syrien und der Türkei vier Zivilisten getötet hat, ansehen, wer sie abgeschossen hat. Gerade im Grenzgebiet tummeln sich ja dank der Unterstützung der Türkei zahlreiche Terroristen der Al Quaida und der „Freien syrischen Armee“.

Der Krieg muss gestoppt werden. Die Lügen der Nato-Außenminister müssen angeprangert werden. Keinen Euro für den Krieg gegen Syrien!

— erstellt auf iPhone mit BlogPress

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s