Brokkoli-Patent

Jetzt die Patentierung von Lebensmitteln stoppen!

  • Bisher haben sich 12407 Personen an der Aktion beteiligt!
  • Beteiligen Sie sich am Sammeleinspruch gegen das Brokkoli-Patent!
    http://umweltinstitut.org/gentechnik/patentierung/einspruch-brokkoli-patent-1125.html
    Am 12.06.2013 erteilte das Europäische Patentamt (EPA) dem Saatguthersteller Seminis, eine 100-prozentige Tochterfirma von Monsanto, ein Patent auf Brokkoli. Bei dem sogenannten "geköpften Brokkoli" handelt es sich um eine herkömmliche, durch einfache Kreuzung und Selektion herbeigeführte Züchtung.

Weil der Kopf des Brokkolis weit über die Blätter hinausragt, kann er von einer Erntemaschine leichter geköpft werden. Für das Europäische Patentamt Anlass genug, nicht nur die Pflanze und den geernteten Brokkoli, sondern auch das Saatgut zu patentieren. Obwohl die Öffentlichkeit und die Politik sich klar gegen Patente auf konventionell gezüchtete Pflanzen ausspricht.

Bis vor wenigen Jahren wurden fast ausschließlich gentechnisch manipulierte Pflanzen patentiert. Doch mittlerweile haben es die großen Agro-Konzerne auch auf konventionell gezüchtete Pflanzen und ihr Saatgut abgesehen. Bereits 100 Patente wurden in diesem Sektor erteilt – Tendenz steigend.

Damit muss Schluss sein! Beteiligen Sie sich am gemeinsamen Sammeleinspruch von "Keine Patente auf Saatgut!", dem Umweltinstitut München e. V. und vielen weiteren Organisationen gegen das Brokkoli-Patent.

  • Anleitung:
    Bitte geben Sie im Formular Ihre Kontaktdaten ein und füllen Sie alle mit einem Stern gekennzeichneten Felder aus. Die Einsprüche werden bis zum 15. Februar 2014 gesammelt und dann gemeinsam übergeben.
    Wir werden Ihre Daten ausschließlich für den Einspruch verwenden, und um Sie über den Fortgang dieser und anderer Aktionen des Umweltinstitut München e.V. zu informieren.
    http://umweltinstitut.org/gentechnik/patentierung/einspruch-brokkoli-patent-1125.html
    ## Einspruch gegen das Patent auf "geköpften Brokkoli"
    Mit meiner Unterschrift fordere ich den Widerruf des Patents EP 1597965 von Monsanto auf "geköpften Brokkoli". Im Patent werden Pflanzen, Saatgut und Ernte aus konventioneller Zucht beansprucht. Das ist ein Verstoß gegen die Europäischen Patentgesetze, die Patente auf Pflanzensorten und die konventionelle Züchtung verbieten. Das Patent verletzt zudem die Interessen der Landwirte, Gärtner, Züchter und Verbraucher, die zunehmend in die Abhängigkeit von Konzernen wie Monsanto geraten.
    Ich fordere außerdem, dass die Regierungen der Mitgliedsstaaten des Europäischen Patentübereinkommens rasche Maßnahmen ergreifen, um die Patentierungspraxis des Europäischen Patentamtes zu stoppen.

Falls Sie offline Unterschriften sammeln möchten, können Sie hier die Unterschriftenliste "Sammeleinspruch Brokkoli-Patent" downloaden und ausdrucken.
http://umweltinstitut.org/gentechnik/patentierung/einspruch-brokkoli-patent-1125.html
(Die Unterschriftenlisten bitte bis zum 15.02.2014 an das Umweltinstitut München e. V., Landwehrstraße 64a, 80336 München senden.)

Hier können Sie auch den Flyer "Patente auf Pflanzen & Tiere" bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s