Biologisch gärtnern, an Frühblüher denken

Wenn Sie Blumengrüße zu Neujahr mit Krokussen, Narzissen, Primeln & Co. bekommen haben, können diese im Garten weiterleben. Lassen Sie die Pflanzen in Ruhe verblühen und einziehen. Sobald es frühlingshaft warm ist, dürfen sie an ihrem neuen Platz im Garten ausgesetzt werden. Schneiden Sie die Blätter von Narzissen und Tulpen erst ab, wenn sie braun sind. Denn die Zwiebel holt sich die Nährstoffe aus den Blättern und speichert sie für das nächste Jahr.

Die Frühlingsblumen, und besonders der Blaustern, sind bei früh fliegenden Insekten wie Wildbienen sehr beliebt. Auch die Blüten der Vorfrühlings-Blüher wie Winterling, Leberblümchen, Schneeglöckchen und früh blühende Sträucher sind wichtige Nahrungsquellen. Wer diese Pflanzen im Garten hat, fördert die heimische Natur.
Mehr dazu unter:
https://www.naturimgarten.at/newsletter/beitrag/bluehende-gluecksbringer-fuer-insekten.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.