Schlagwort-Archive: Gerechtigkeit

Putsch in Bolivien weckt Widerstand

kenfm.de/tagesdosis-18-11-2019-das-recht-sich-zu-befreien-podcast/

Die Lügen der „Tagesschau“ sollen deutsches Interesse am Militärputsch tarnen. Die „Grünen“ im Boot der Putschisten.

Assange wird gefoltert und unsere Medien schweigen

kenfm.de/tagesdosis-15-11-2019-vor-unseren-augen-vom-rechtsstaat-zu-tode-gefoltert-podcast/

Julian Assange wird von der britischen faschistoiden Justiz in Einzelhaft gefoltert und die westlichen „Qualitätsmedien“ schweigen.

Roger Waters über Assanges Verhaftung: „Beschämt Engländer zu sein“

„Beschämt, ein Engländer zu sein“: Pink Floyd Musiker Roger Waters kritisiert Großbritannien als Komplize des US Empire in der Assange Saga zu sein.
— Weiterlesen www.pressenza.com/de/2019/04/roger-waters-ueber-assanges-verhaftung-beschaemt-englaender-zu-sein/

Gemeinwohlökonomie ist machbar

Am Freitag, den 17. Mai um 19:30 Uhr spricht Christian Felber zum Thema Gemeinwohl-Ökonomie: Gehen Wirtschaft und Ethik zusammen?
Der öffentliche Vortrag findet an der Universität Kassel, Campus Center, Hörsaal 1 (Moritzstr. 18, 34125 KasseI) als Auftaktveranstaltung der Frühjahrstagung der Ökumenischen Initiative eine Welt in Kooperation mit UniKasselTransfer | Service Learning und GWÖ-Regionalgruppe Kassel statt.

Eintritt ist frei.

Hintergrundinformationen liefert http://www.ecogood.org und Erd-Charta.

Studie: Freiwilliges Engagement stärkt Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten

Von den rund 1,5 Millionen Geflüchteten, die seit 2015 in Deutschland sind, hat laut dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) jede/r Vierte mittlerweile Arbeit gefunden. Was freiwillig Engagierte leisten, um Geflüchtete in den Arbeitsmarkt zu integrieren, wird dabei oft unterschätzt. Sie begleiten die Geflüchteten zur Agentur für Arbeit und zu den Jobcentern. Sie helfen bei der Anerkennung von Bildungs- und Berufsabschlüssen, beim Erstellen von Lebensläufen und Bewerbungsunterlagen: Freiwilliges Engagement ist ein erfolgversprechendes Instrument zur Integration in den Arbeitsmarkt. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Bertelsmann Stiftung, die fünf lokale Beispiele in den Regionen Hamburg, Potsdam, Dresden, Augsburg und im hessischen Schwalm-Eder-Kreis untersucht hat. Fazit: Eine stärkere Einbeziehung von freiwillig Engagierten in die integrativen Arbeitsprozesse staatlicher Institutionen wäre für alle Beteiligten von Vorteil. Durch eine engere Zusammenarbeit lassen sich Integrationsprozesse entwickeln, durch die die jeweiligen Leistungen der Partner effektiver, schneller und nachhaltiger werden.

Weitere Informationen