Schlagwort-Archive: Solidarität

Saatgut für Syrien

nutzpflanzenvielfalt.de

Aufruf zu Saatgutspenden für Syrien

Im Krieg in Syrien wird Hunger zur Waffe, Bäuerinnen und Bauern haben sich zu einem Netzwerk „der 15. Garten“ zusammengeschlossen, versuchen auf jeder Fläche Gemüse anzubauen (hier auf einem Dachgarten in einem Vorort von Damaskus) und kämpfen so für ihre Ernährungssouveränität. Es gibt weltweite Unterstützung. In Deutschland ruft der Hof Ulenkrug zu Saatgutspenden für Syrien auf. Helfen Sie mit ein Zeichen der Solidarität zu setzen!

Datenkarte der Hans-Böckler-Stiftung

Das Wichtigste im Taschenformat: Fakten zu Wirtschaft, Arbeitswelt und Mitbestimmung

Wie viele Beschäftigte werden in Deutschland nach Tarifvertrag bezahlt? Wie viele müssen nachts oder am Samstag arbeiten? Wie viele Frauen und wie viele Männer haben eine Teilzeitstelle? Wie viele können sich in ihrem Betrieb an einen Betriebs- oder Personalrat wenden? Wie hat sich die Zahl der mitbestimmten Unternehmen entwickelt? Wie groß ist das Armutsrisiko in verschiedenen Teilen Europas, wie hoch der gewerkschaftliche Organisationsgrad in den Ländern der EU? Die neue Datenkarte der Hans-Böckler-Stiftung liefert im handlichen Taschenbuchformat die aktuellen Zahlen zu den Themenfeldern:

Bevölkerung, Beschäftigung, Einkommen, Arbeitszeit
Arbeitsmarkt/Ausbildungsmarkt, Soziale Sicherheit
Gewerkschaftliche Daten
Wirtschaft/Finanzen sowie Umwelt/Gesundheit.

Differenzierte Daten für das westliche und das östliche Bundesgebiet ergänzen die Zahlen für Gesamtdeutschland. Ein EU- und ein kompakter Bundesländervergleich runden die Karte ab. Die gedruckte Karte liegt in deutscher Sprache vor. Die deutsche und eine englische Version der Datenkarte stehen auch auf den Internet-Seiten der Hans-Böckler-Stiftung als pdf-Datei zum Download bereit unter: http://www.boeckler.de/17065.htm

In Papierform ist die Karte kostenlos zu bestellen bei:

Setzkasten GmbH, Kreuzbergstraße 56
40489 Düsseldorf
Fax: +49 (0211) 4080090 – 40
mail@setzkasten.de

Bitte verwenden Sie für die Datenkarte die Bestell-Nr.: 30257

—– c4harry

Bombardements im Raum Aleppo

In Syrien sind am Samstag mindestens 40 Menschen nach Angaben von „Menschenrechtlern“ durch Angriffe der syrischen Luftwaffe ums Leben gekommen. Die von westlichen Medien verbreitete Presseerklärung stammt wieder einmal von einer suspekten Organisation in London.
 
 Das Ziel der Bombardements im Raum Aleppo im Norden des Bürgerkriegslandes sei ein Stab der bewaffneten Regimegegner im Stadtteil Tarique al-Bab gewesen, doch seien viele Raketen auf belebten Straßen der Stadt explodiert, teilte die in London ansässige „Syrische Überwachungsstelle für Menschenrechte (OSDH)“ der Agentur Reuters mit. Die Kampfjets hätten mindestens sechs Angriffe auf die Stadt geflogen.
 
 Die OSDH veröffentlicht öfters abweichende Informationen über den Verlauf der Kämpfe in Syrien. Nach Angaben des russischen Außenministeriums besteht diese Organisation aus nur zwei Mitarbeitern: Dem Leiter Rami Abdul-Rahman und einem Übersetzer. Der OSDH- Chef hat nicht einmal einen Mittelschulabschluss.
 
 In Syrien dauern seit März 2011 Kämpfe zwischen Armee und bewaffneten Regierungsgegnern an. Laut UN-Angaben sind bei den Gefechten bis zu 100.000 Menschen, darunter 7.000 Kinder, getötet worden.
 Die „Opposition“, gestützt auf westliche Geheimdienste und ausgestattet mit Geld und Waffen aus den Golf-Scheichtümern, will Assad zum Rücktritt zwingen. Die syrische Regierung und die Syrische Arabische Armee kämpft also gegen vom Ausland unterstützte Terroristen.
 


—– c4harry